Stiftungszweck

„Helfen, wo es nötig ist!“

Um das soziale Engagement der Liesel Fennekold in Erinnerung zu halten, wurde 1988 – kurz nach ihrem Tod – der Liesel-Fennekold-Unterstützungsfonds e.V. gegründet. 2004 folgte die Gründung der Liesel-Fennekold-Stiftung (LFS). Träger ist der Liesel-Fennekold-Unterstützungsfonds e.V.

Seine Aufgabe:
Die Beschaffung von Mitteln für die Verwirklichung gemeinnütziger Zwecke des Arbeiter-Samariter-Bundes in Dortmund e.V.

Konkret heißt dies: Es werden Spenden gesammelt, dieses Geld erhält der ASB Dortmund. Die Hilfseinrichtung setzt es dann in einem ihrer vielen Bereiche ein: Für den Ausbau des Hausnotrufdienstes, Anschaffung von Fahrzeugen für den Behindertentransport, für die Liesel-Fennekold-Schule, eine Ausbildungsstätte für den Rettungsdienst, in Dortmund.

Ganz im Sinne von Liesel Fennekold: Dort anpacken, wo es nötig ist.